play

Anwendungsgebiete des LED-Applikators

LEDA HP 370 uva: Applikationen

Mit dem LEDA-Applikator HP 370 uva werden UV-sensitive Auto-Immunerkrankungen der Haut behandelt, darunter:

  • Psoriasis (Schuppenflechte), auch mittels PUVA-Therapie
  • Vitiligo (Weißfleckenkrankheit), auch mittels PUVA-Therapie
  • Atopische Dermatitis (atopisches Ekzem, sogenannte Neurodermitis)

Das schmalbandige UVA-Licht besitzt einen immunsuppressiven Effekt. Die UV-Strahlung unterdrückt das Immunsystem und kann so die Immunantwort in der Haut normalisieren und die Dermatosen reduzieren. Dabei dringt Licht im UVA-Bereich besonders tief in die Haut ein und erreicht so auch die Dermis.

PUVA steht für die Therapie mit Psoralen plus UVA-Licht. Psoralen kommt in der Natur in den ätherischen Ölen verschiedener Pflanzen vor. Es wirkt photosensibilisierend, verstärkt also die Wirkung des UVA-Lichts in den behandelten Hautbereichen.

Intensive Therapie begrenzter Läsionen

Der handliche Applikator mit seiner Spotgröße von 5,5 x 3 cm kann gezielt an den betroffenen Hautarealen angesetzt werden. Somit eignet sich der Applikator LEDA HP 370 uva speziell zur Therapie von örtlich begrenzten Läsionen wie hartnäckige Psoriasis-Plaques an Knien oder Ellenbogen. Eine zeitaufwändige Ganzkörperbestrahlung ist nicht notwendig und die gesunde Haut wird geschont.

Unsere Produkte
Statements

Dr. Dirk Gröne

"...LEDA HP 370 uva neuer Goldstandard wird bei ... atopischen Ekzemen..."  weiterlesen

Login